Zu Inhalt springen Zu Fußbereich springen
Digitale Kommunikation

Videokonferenzsystem

Visavid ist eine einfache und speziell auf den schulischen Einsatz ausgerichtete Videokonferenz-Anwendung. Sie dient dem direkten Austausch untereinander und unterstützt unterschiedliche Nutzungsszenarien, z. B. Gremiensitzungen und Beratungsgespräche, Sitzungen in Klassenstärke oder Großveranstaltungen im Webinar-Modus.

Eine Videokonferenzlösung für alle

Mit Visavid stellt das Kultusministerium eine zentrale bayernweite Videokonferenzsoftware für Schulen aller Schularten sowie für die Schulaufsichtsbehörden bereit. Damit steht eine einfache und speziell auf den schulischen Einsatz ausgerichtete Software zur Verfügung, die nicht nur für die Durchführung von Distanz- und Wechselunterricht eingesetzt werden kann, sondern auch für zahlreiche weitere Einsatzzwecke im Schulalltag aller Schularten geeignet ist.

Das Videokonferenzsystem bietet ein hohes Maß an Datensicherheit und gewährleistet eine Datenverarbeitung, die ausschließlich in Rechenzentren innerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes erfolgt.

Visavid kann von allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften in Bayern einfach auf jedem Endgerät (Computer, Smartphone oder Tablet) mit Hilfe eines Browsers genutzt werden. Eine Installation des Programms ist damit nicht nötig. Ein umfassendes Schulungsprogramm und Informationsangebot stehen den Nutzerinnen und Nutzern ebenfalls bereit.

Funktionen der Anwendung

  • Viele nützliche Funktionen für den Unterricht

    • Die Funktion Handheben, um Wortbeiträge im Blick zu behalten
    • Der Chat sorgt für eine nonverbale Kommunikation während einer Konferenz
    • Das Screen-Sharing ermöglicht mehreren Teilnehmenden gleichzeitig das Übertragen des Bildschirmes
    • Die Aufteilung in Gruppenräume
    • Die Abstimmungsfunktion, um Meinungsbilder einzuholen
    • Teilen von Arbeitsmaterialien über die Dateitausch-Funktion
    • Die Moderatorin bzw. der Moderator steuert über einen Warteraum, wer zu welcher Zeit die Konferenz beitritt
    • Anschluss einer zweiten Kamera, um eine weitere Perspektive zu übertragen
  • Gruppenräume

    Eine Moderatorin bzw. ein Moderator kann Teilnehnehmende einer Videokonferenz gezielt oder zufällig in Gruppenräume verteilen. Funktionen wie Chat, Screen-Sharing, Dateiaustausch und weitere Steuerungsmöglichkeiten unterstützen die digitale Gruppenarbeit. Zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten helfen der Lehrkraft dabei die zur Verfügung stehenden technischen Rahmenbedingungen passgenau auf die Lerngruppen zuzuschneiden. Die Funktion Pausieren erlaubt auch kurze Unterbrechungen, ohne die Gruppenzuteilung zu verlieren.

  • Abstimmung

    Das Videokonferenzsystem bietet den Nutzenden eine Abstimmungsfunktion. Mit ihr lassen sich Meinungsbilder, auch über Gruppenräume hinweg einholen und sogar valide Ergebnisse für Lehrerkonferenzen dokumentieren.

    Der Moderatorin bzw. dem Moderator steht eine breitgefächterte Palette von Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung, um die Frage auf den betreffenden Kontext individuell anzupassen. Über ein Übersichtsfenster behalten Sie in der Rolle Moderator den Überblick über den Ablauf und die Ergebnisse der Abstimmung.

  • App zum Screen-Sharing

    Die Screen-Sharing-App für iOS und Android ermöglicht allen Nutzenden das Screen-Sharing auf ihrem mobilen Endgeräten. Herausgeber ist die Auctores GmbH. 
    Die App steht kostenlos zum Download im App Store bzw. Google-Playstore zur Verfügung.

  • Schulberatungsgespräche

    Lehrkräfte mit entsprechender Befähigung, die sich im Rahmen einer Fortbildung mit den besonderen Anforderungen vertraut gemacht haben, ist es gestattet Schulberatungsgespräche über Visavid abzuhalten.

    Onlinekurse, die Sie für die Nutzung von Visavid für Beratungsgespräche fortbilden, werden durch die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP) Dillingen angeboten.

    Sämtliche Informationen, Voraussetzungen und Hilfe zum Thema wurde im KMS „Einsatz des Videokonferenztools „Visavid“ im Rahmen der Staatlichen Schulberatung“ veröffentlicht.

  • Datenschutz

    Das Videokonferenzsystem Visavid ist ein speziell auf den schulischen Einsatz ausgerichtetes Produkt, das an den Schulen im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) eingesetzt werden kann. Das Produkt arbeitet mit einem Minimum an personenbezogenen Daten; der Anbieter wird als Auftragsverarbeiter ausnahmslos auf Weisung der Schule tätig und verarbeitet die Daten ausschließlich in Rechenzentren innerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes sowie zum Zwecke der Diensterbringung. Ein Datentransfer in Drittstaaten findet also nicht statt. 

    Das Videokonferenzsystem bietet unter anderem individuelle Teilnehmerlinks mit Zugangscode, die jedem Nutzer nur eine einmalige Einwahl erlauben. Die Lehrkraft hat somit die Möglichkeit um eine Mehrfacheinwahl über einen allgemeinen Link zu verhindern.

  • Barrierefreiheit

    Visavid erfüllt mit seiner Konzeption, der Ausgestaltung der Benutzeroberfläche und seinen Funktionen die Anforderungen der Barrierefreie -Informationstechnik-Verordnung (BITV) und den davon abgeleiteten Bestimmungen der Bayerischen E-Government-Verordnung (BayEGovV) sowie die Richtlinien für barrierefreie Webinhalte nach WCAG 2.0 Konformitätsstufen A, AA und AAA vollumfänglich.

    Darüber hinaus erfüllt Visavid die weitergehende Richtlinie für barrierefreie Webinhalte (WCAG 2.1 Konformitätsstufen A und AA).

Fortbildungsangebote

Nutzen Sie die Fortbildungsangebote zum Videokonferenzsystem Visavid der ALP Dillingen!


Zu Inhalt springen Zu Fußbereich springen